abisz Modellbau-die Welt im Maßstab
abisz Modellbau-die Welt im Maßstab

Der Land-Wasser Schlepper von Hobby Boss in 1:72

Die Entwicklung des Land-Wasser Schlepper begann schon im Jahr 1936 durch die Fa. Rheinmetall, bis 1939 wurden 3 Stück fertiggestellt. Das 300 PS starke Fahrzeug wurde eingehend durch das Heereswaffenamt getestet, der Schlepper war an Land ca. 40 Km/h schnell, und im Wasser durch den Antrieb der beiden Schiffschrauben immerhin 12,5 Km/h. Der 13 Tonnen schwere Land-Wasser Schlepper konnte bis zu 20 Soldaten oder dementsprechend Ladung transportieren, bis zum Kriegsende wurden 21 Land-Wasser Schlepper gebaut. (Quelle Wikipedia)

Der Bausatz

Der chinesische Hersteller Hobby Boss brachte den Land-Wasser Schlepper im Maßstab 1/72 erstmals 2016 auf den Markt, im Jahr 2017 folgte die Ausführung als mittlere Produktion mit neuen Teilen. Der Bausatz besteht aus der Bodenwanne (Schiffsrumpf) dem Laufwerk und je einem Spritzgussrahmen für den Aufbau und die Klarsichtteile. Die Details sind gut ausgeführt, aber leider haben sich zwei Fehler eingeschlichen. An dem gespritzten Kettenlaufwerk fehlen die Zähne am hinteren Laufrad, und an Steuerbord/rechts fehlt eine Befestigungsöse neben dem Doppelkreuzpoller. Die Decals gehen so lala, ich habe andere verwendet.

Der Bau des Land-Wasser Schlepper beginnt mit der Korrektur der fehlenden Zähne an beiden Ketten, die Zähnchen habe ich aus Polystyrol zurecht geschnitzt und eingesetzt, noch die Anspritzungen verputzt und schon kann das Laufwerk verbaut werden. 

Am Aufbau sind es kleine Verbesserungen, die das Modell realistischer erscheinen lassen, wie z.B. aufgebohrte Auspuffrohre und der Aufstieg rechts und links am Heck.

Die eher einfach und falsch gestaltete Winde am Heck, baute ich scratch neu und setzte sie in die Öffnung der alten Winde. Das die Gitter am Heck verschlossen dargestellt sind wurmte mich ein wenig, weil es doch ein schönes Detail ist. Also habe ich das Teil dünner gefräst und die Gitter eingepaßt.

Bevor nun das Deck in den Schifsrumpf kommt, habe ich die Doppelkreuz-poller geöffnet und die Halteösen durchbohrt. Am Aufbau ersetzte ich die Griffe durch 0,4mm Draht, und gravierte die angespritzten Werkzeuge nach.

Die Seilhalter an Steuerbord sägte ich mit der 0,1mm Japansäge ab, und baute sie erhaben wieder an.

Der Bau des Land-Wasser-Schlepper ist nun abgeschlossen, so dass ich das Fahrzeug  mit Mr. Surfacer 1200 grundieren kann. Anschließend kommt der Rostschutzgrund von Vallejo auf den Schiffsrumpf, etwas Haarspray als Zwischenlage und zum Abschluß Medium Sea Grey von Vallejo. 

Die lose aufgesetzte Kabine bestückte ich mit den Klarsichtteilen, die nur mäßig passen und Nacharbeit erfordern. Den Rammschutz baute ich aus Isolierhanf, würde aber das nächste mal etwas anderes ????? nehmen. Die vier Reihen Löcher am Heck, bildete ich mit Nietendecals von Archer nach. Der Alterung mit diversen Washes, steht jetzt nichts mehr im Weg. 

Diorama Ausschau nach den Seelöwen

Anfang 1940 wurden die Pläne für die Eroberung Englands konkret, und mündeten in dem "Unternehmen Seelöwe", welches aber doch nicht durchgeführt wurde. Alle verfügbaren Land-Wasser-Schlepper wurden nach Frankreich verlegt, um die Invasion zu unterstützen. 

Das ist auch das Thema meines Diorama.

Auf der bewährten Casani Unterlage erbaute ich das Diorama. Die Löcher für die Pfähle habe ich gebohrt, anschließend die Pfähle ausgerichtet und mit den Streben fixiert. Der Stegboden enstand aus Furnierholz, das Fischerhaus aus Lindenholzleistchen. 

Am Fischerhaus folgen noch ein paar Detail arbeiten, wie die Innenein-richtung, und das Dach. Aus Balsaholz 3mm stark habe ich die Umrandung des Diorama erstellt und mit Gips dann aufgefüllt. Mit Kursk Soil von AK habe ich den Gips dann abgetönt und mit Pigmenten im gleichen Farbton sandiger erscheinen lassen. Das Fischernetz entstand aus einem geätzten Gitter und 0,3mm Messingdrähten, die ich mit feinstem Draht vernähte.

Fazit

Der Bausatz Nr. 82919 von Hobby Boss ist gut gemacht und auf der Höhe der Zeit, leider haben sich ein paar Flüchtigkeitsfehler eingeschlichen. Wäre man weniger Detail versessen, der Land-Wasser-Schlepper wäre in 2 Std. vom Basteltisch weg. So habe ich etwas mehr Zeit investiert, was mir aber sehr viel Spass gemacht hat.

 

Kosten ca. 20,00 €

Bauzeit ca. 50 Stunden

Vergnügungskosten ca. 0,40 ct/h

 

Bausatz Hobby Boss 82919

Figuren Caesar HB 05

Farben Agama, Ak Interactive, Faber-Castell, Vallejo

Aktuelles

Neu Baubericht vom Kübelwagen Typ 82 von S-Model in 1:72. Mehr

 

Neu Baubericht vom Panzerjäger Marder II Sd.Kfz 131 von MK72 in 1:72, und das Diorama "..endlich waschen". Mehr

 

Neu Baubericht vom leichten Zugkraftwagen Sd.Kfz 10 DEMAG D7 von MK72 in 1:72. Mehr

Termine

Besucher seit 01. Februar 2014

Flag Counter

seit 01.09.2015 auch nach Ländern

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by Andreas Zißelsberger inklusive aller Bilder und Texte